Unser Tipp für Sie:

Richtiges lesen der Reifengröße und Bezeichnungen

Pflicht zur UVV-Prüfung

Jedes gewerblich genutzte Fahrzeug muss mindestens einmal jährlich einer UVV-Prüfung unterzogen werden.

» Mehr Informationen

So erreichen Sie uns

Telefon B-Plus Autoteilefachmarkt
und Kfz-Meisterwerkstatt

02377-910050

Telefon ESSO Station

02377-2269

Ein gewachsenes Familienunternehmen –

85 Jahre Service rund ums Auto


1902
Georg Bechheim geboren am 18. März 1902 in Heiderhof, Sauerland, kam 1925 nach Wickede (Ruhr), nachdem er in Wuppertal eine Ausbildung zum Schlosser erfolgreich abgeschlossen hatte.

Betriebsgebauede 1930

1925
machte er sich an der Hauptstraße gegenüber der Nagelfabrik Vesshoff selbstständig. Er reparierte Fahrräder, Motorräder und Haushaltsmaschinen. Mit einer Eigenbeteiligung von Nagelmaschinen stand er der Firma Vesshoff  als Schlosser zur Verfügung.

1927
folgte dann der Bau des ersten Betriebsgebäudes auf eigenem Grundstück am oberen Teil der Hauptstraße. An diesem Ort wird der Familienbetrieb bis heute weitergeführt. Repariert wurden in der eigenen Schlosserei und Schmiede die damals gebräuchlichen Fahrzeuge und Maschinen. Vom Fahrrad über Motorräder bis hin zu Automobilen, Landmaschinen und Lastkraftwagen.

1930
Der erste Vertrag mit dem Automobilhersteller DKW wurde geschlossen. Im weiteren Verlauf kamen Haushaltsgeräte, Pfaff-Nähmaschinen und Waschmaschinen dazu. Man arbeitete damals schon sehr eng mit den Marken DKW, NSU sowie Fichtel und Sachs zusammen. Zu dieser Zeit wurden auch schon die ersten Kraftstoffe der Firma Standardoil-Esso verkauft.

Betriebsgebaeude 1945

1937/1938 
wurde dann die erste Zapfsäule installiert und der Grundstein für die heutige Tankstelle gelegt. Somit ist die Esso-Station Bechheim die älteste Essotankstelle Deutschlands die heute noch am Gründungsstandort steht und in Familienbesitz ist.

Betriebsgebaeude 1955

1960
übernahm die Zweite Generation – Heinz-Georg Bechheim senior und seine Frau Helga Bechheim die Leitung des Familienbetriebes.

Betriebsgebaeude 1970

Mitte der 60er Jahre,
als die Zeit der zweitakt betriebenen Personenwagen mit dem DKW F 102 zu Ende ging, wurde aus dem DKW-Betrieb eine Audi Vertretung und Vertragswerkstatt.

Betriebsgebaeude 1965

Mitte der 60er Jahre
wurde eine der ersten automatischen Portalwaschanlagen in der Region installiert.

Ende der 70er Jahre,
im Zuge der ersten Konzentrationsphase von Autohäusern, wurde das Vertragsverhältnis mit der Audi NSU Auto Union AG beendet.

Zu Beginn der 80er Jahre waren
Maßnahmen zur Vergrößerung und Modernisierung notwendig. Die klassische Bedienungstankstelle wandelte sich zur SB Station. Zudem wurde ein Tankstellenshop mit einer kleinen Auswahl an Süßwaren, Getränken, Zeitschriften und Autozubehör eingerichtet. Als eine der ersten Tankstellen im Umkreis verkaufte die ESSO Station Bechheim bleifreien Kraftstoff.

1986
kam die dritte Generation in den Familienbetrieb. Nach Abschluss seiner Ausbildung im Autohaus Walter Bechheim, Werl, verstärkte Heinz-Georg Bechheim die Belegschaft im elterlichen Betrieb. Das Angebot der Kfz-Meisterwerkstatt wurde erweitert und etablierte sich erfolgreich als freie Mehrmarkenwerkstatt.

1989/90
wurde dann die Tankstelle und die Werkstatt abgerissen und komplett neu gebaut.

1989/90
Mit strengeren Umweltauflagen und steigendem Verkehrsaufkommen waren umfangreiche Umbau und Modernisierungs-Maßnahmen notwendig.
Es entstand eine der modernsten Tankstellen im Kreis Soest mit 12er Zapfsäulenblock, Durchfahrtswaschanlage und großzügigem Tankstellenshop.

Betriebsgebaeude 1990

Im Oktober 1993
legte Heinz-Georg Bechheim junior die Prüfung zum Kraftfahrzeugmechanikermeister an der Handwerkskammer Arnsberg erfolgreich ab.

1997
wurde das Serviceangebot für den automobilen Kunden um den Autoteilefachmarkt B-Plus erweitert. Heinz-Georg Bechheim und seine Frau Nicole Comblain-Bechheim gründeten die B-Plus GbR und eröffneten ein zusätzliches Ladenlokal auf dem Firmengelände.

1999
waren weitere Umbaumaßnahmen notwendig. Die Werkstattgebäude wurden vergrößert, die Anzahl der Arbeitsplätze um drei weitere erweitert und die Lagerfläche ausgebaut.

Mit dem Jahrtausendwechsel, zum 1. Januar 2000,
übernahm die dritte Generation mit Heinz-Georg Bechheim und Nicole Comblain-Bechheim die vollständige Leitung des Familienbetriebs.

Tankstelle 2010

2010
erfolgte eine zusätzliche Erweiterungsmaßnahme der Kfz-Werkstatt und des Autoteilefachmarkts. Die untere Etage des ersten Betriebsgebäudes wurde komplett für die Auftragsannahme und den Shopbereich Autoteile ausgebaut. Zudem ist die Werkstattfläche nochmals um mehr als 200 qm erweitert worden und ein modernes Rad- und Reifenlager hinzugekommen.

Heute arbeiten insgesamt 26 Mitarbeiter im gesamten Servicebetrieb.

Ausgebildet werden Kfz-Mechatroniker und Einzelhandelskaufleute – selbstverständlich beider Geschlechter. Seit der Gründung wurde zahlreichen jungen Menschen die Möglichkeit zum Berufseintritt geboten.

|  Kontakt | Impressum und Datenschutz | Anfahrtplan |